Lesben und Schwule in die Verfassung

Niemand darf wegen

seines Geschlechtes,

seiner Abstammung,

seiner Rasse,

seiner Sprache,

seiner Heimat und Herkunft,

seines Glaubens,

seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

Niemand darf wegen seiner Behinderung

benachteiligt werden.

 

So heißt es in unserem Grundgesetz aber es fehlt etwas sehr wichtiges:

Die sexuelle Identität. Niemand sollte aufgrund dieser benachteiligt oder bevorzugt werden.

 

Bitte unterstützt auch diese Kampagne,

auch hier könnten wir alle betroffen sein.

www.artikeldrei.de